GUT in Berlin

GUT Unternehmens- und Umweltberatung GmbH

Heidelberger Str. 64a
12435 Berlin

Tel:  +49 (0)30 53339-0
Fax: +49 (0)30 53339-299
Email: info@gut.de

Aktuelle News

21.09.2012 Alter: 5 yrs
Kategorie: Umweltrecht, Gefahrgut / Gefahrstoffe, Startseite
Von: Dipl.-Ing. (FH) Julia Beisler

Die neue Seveso-III-Richtlinie

Die neue Richtlinie wurde verabschiedet und wird am 01.06.2015 in Kraft treten.


Die neue Seveso-III-Richtlinie zur Beherrschung von Gefahren schwerer Unfälle mit gefährlichen Stoffen ist durch das EU-Parlament und den Ministerrat verabschiedet worden und steht kurz vor der Veröffentlichung im Europäischen Amtsblatt.

Die wesentlichen Änderungen der neuen Richtlinie gegenüber der Vorgängerin, der Seveso-II-Richtlinie, sind:

  • Anpassung an die CLP-Verordnung,
  • Einführung von Ausnahmeregelungen und Schutzklauseln sowie
  • Information und Beteiligung der Öffentlichkeit.

In Bezug auf technische Aspekte wurden detaillierte Vorgaben für Inspektionen auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene sowie die reduzierte Ausweitung der Informations- und Berichtspflichten in die dritte Richtlinie integriert. Insgesamt ist zu sagen, dass eine stärkere Einbeziehung der Öffentlichkeit durch die Bereitstellung von Informationen sowie die gesteigerte Konzeptionspflicht zur Verhütung von schweren Unfällen im Fokus der neuen Richtlinie stehen.

Die neuen Anforderungen betreffen ca. zehntausend industrielle Unternehmen, die große Mengen an gefährlichen Stoffen verwenden und lagern. Um die Übersichtlichkeit zu wahren, werden die Betriebe in Klassen eingeteilt. Die strengsten Anforderungen gelten für Betriebe mit einer hohen Menge an gefährlichen Stoffen. Diese sollen zukünftig in einem 12-Monats-Zyklus durch die Fachbehörde besichtigt und inspiziert werden. Bei einem Umgang mit geringeren Mengen an gefährlichen Stoffen erfolgt die Kontrolle alle 3 Jahre.

Der vollständigen Text zur neuen Richtlinie ist unter http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2012:197:0001:0037:DE:PDF zu finden.