GUT in Berlin

GUT Unternehmens- und Umweltberatung GmbH

Heidelberger Str. 64a
12435 Berlin

Tel:  +49 (0)30 53339-0
Fax: +49 (0)30 53339-299
Email: info@gut.de

Aktuelle News

27.06.2013 Alter: 5 yrs
Kategorie: Gefahrgut / Gefahrstoffe
Von: Sebastian Rienäcker, Dipl.-Ing. Julia Beisler, GUT

Die neue TRGS 555

Geänderte Regelungen zu Betriebsanweisungen und Information der Beschäftigten


Im Januar 2013 ist eine Änderung der Technischen Regeln für Gefahrstoffe 555 (TRGS 555) veröffentlicht worden. Diese gibt den Stand der Technik, Arbeitsmedizin und Arbeitshygiene sowie sonstige gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen einschließlich deren Einstufung und Kennzeichnung wieder.

Insgesamt wurden acht signifikante Änderungen an der TRGS 555 sowie mehrere formale Anpassungen vorgenommen.
Unteren anderem wurde eine Anpassung an die Gefahrstoffverordnung sowie an die CLP-Verordnung (Regulation on Classification, Labelling and Packaging of Substances and Mixtures) eingearbeitet. Dies spiegelt sich in der Kennzeichnung von Gefahrstoffen wider, wo Bezug auf die GHS-Symbole (Globally Harmonized System) genommen wird.

Zudem sollen Betriebsanweisungen auch für Tätigkeitsfelder erstellt werden, bei denen unter anderem Gefahrstoffe entstehen können, wie zum Beispiel beim Schweißen. Des Weiteren sind Gruppen- und Sammelbetriebsanweisungen als zusammenfassende Alternative gestattet. Dies ermöglicht eine sinnvolle Zusammenführung der Dokumentation und minimiert den Arbeitsaufwand. Jedoch sollen Sammelbetriebsanweisungen nicht den Regelfall darstellen.

Im Anhang der neuen TRGS 555 wird darüber hinaus eine Vorlage über Elemente gegeben, die aus den Sicherheitsdatenblättern in die Betriebsanweisungen übernommen werden sollen.

Weitere Pflichten ergeben sich bei Tätigkeiten mit CMR-Stoffen (cancerogen, mutagen, reproduktionstoxisch). Vom Arbeitgeber wird im Artikel 6 der TRGS 555 die zusätzliche Schulungspflicht und Bereitstellungspflicht von Arbeitsmaterialien (Schutzkleidung für MA, die mit CMR-Stoffen umgehen) gefordert. Der frühere Abschnitt „Allgemeine arbeitsmedizinisch-toxikologische Beratung“ wurde aufgelöst. Diese Informationen werden in der neuen TRGS 555 im Abschnitt der „Unterweisung“ mit einbezogen.

Weiterhin gelten jetzt Zugangsbeschränkungen für Bereiche, in denen Gefahrstoffe gelagert werden.  Ausschließlich unterwiesenen und gelisteten Mitarbeitern ist der Eintritt erlaubt.
Die letzte Neuerung findet sich in der Anlage der TRGS 555. Das dort enthaltene Schema, das den Zusammenhang zwischen Informationen der Sicherheitsdatenblätter und der Betriebsanweisung zeigt, soll in die Gefährdungsbeurteilung nach TRGS 400 („Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen") einbezogen werden.