GUT in Berlin

GUT Unternehmens- und Umweltberatung GmbH

Heidelberger Str. 64a
12435 Berlin

Tel:  +49 (0)30 53339-0
Fax: +49 (0)30 53339-299
Email: info@gut.de

Aktuelle News

16.12.2016 Alter: 1 yrs
Kategorie: EMAS, Genehmigungsmanagement

EMAS für die Papierfabrik Spremberg- Validierung von Planungsprojekten

Das Umweltmanagementsystem EMAS (Environmental Management and Audit Scheme) wurde 1993 durch eine europäische Verordnung auch in Deutschland eingeführt, umgesetzt durch die Öko-Audit-Verordnung.


Ablauf der Einführung eines Managementsystems nach EMAS III (Quelle: EG-Verordnung Nr. 1221/2009

Seit dieser Zeit haben zahlreiche Industrie-Unternehmen, aber auch Gewerbebetriebe, Dienstleister, Verwaltungen und Vereinigungen ein EMAS-Managementsystem entwickelt, eingeführt und aufrechterhalten.

Die Basis bildet hierbei die Umweltpolitik. Betrachtet werden alle Umweltaspekte, deren Auswirkungen durch Maßnahmen und Umweltziele und ein Umweltmanagementsystem vermindert werden sollen. Die Inhalte und der Erfolg des Managementsystems und damit die Verbesserung der Umweltleistung werden schließlich durch eine regelmäßig zu aktualisierende und durch einen Umweltgutachter zu bestätigende Umwelterklärung beschrieben, die veröffentlicht wird.

Üblicherweise wird das Managementsystem bei bestehenden Unternehmen bzw. Organisationen eingeführt. Neu ist die Idee, dass auch in Planung befindliche Projekte auf Basis eines EMAS-Managementsystems begleitet werden können. Die GUT hat bereits mehrere Projekte in Planungsphasen durchgeführt und mit dem Aufbau eines Umweltmanagementsystems für die in Planung befindliche neue Papierfabrik PM 2 im Industriepark Schwarze Pumpe nahe Spremberg eine weitere Aufgabe übernommen.

Die Instrumente des EMAS-Managementsystems werden dabei zur kontinuierlichen Verbesserung der Planung und zur Vorbereitung der Bauphase genutzt, schließlich begleitend zur Errichtung der Gebäude und der Anlagen herangezogen und als Grundlage für den umweltfreundlichen Betrieb der Papierfabrik eingesetzt.

So wurden Regelungen für die Verbesserung der Umweltbelange erarbeitet, ein Umweltprogramm entworfen, Umwelt-Kennzahlen entwickelt und Interne Audits durchgeführt.

Die Ergebnisse werden derzeit durch das oberste Management bewertet. Selbstverständlich legen wir dabei in Ergänzung der Elemente nach EMAS III auch die neuen Schwerpunkte der DIN EN ISO 14001:2015 zugrunde.

Dipl.-Ing. Peter Herger, GUT