GUT in Berlin

GUT Unternehmens- und Umweltberatung GmbH

Heidelberger Str. 64a
12435 Berlin

Tel:  +49 (0)30 53339-0
Fax: +49 (0)30 53339-299
Email: info@gut.de

Aktuelle News

27.06.2013 Alter: 5 yrs
Kategorie: Startseite, Seminare und Veranstaltungen

Verantwortung durch Corporate Social Responsibility


Am Dienstag, den 18. Juni 2013 fand in unseren Seminarräumen die erste Corporate Social Responsibility-Veranstaltung statt.

Besonderen Dank gilt hierbei den zwei Damen der Wissenschaftlichen Gerätebau GmbH Knauer, Frau Dipl.-Ing. Heimrod und Frau Dipl.-Ing. Pöggel und Frau Moosmann von der GUTcert, die uns tatkräftig unterstützten.

Strahlendes Sonnenscheinwetter, Besuch des US-Präsidenten Barak Obama und unzählige Baustellen hinderten unsere Teilnehmer nicht daran zu kommen. Dafür ein dickes Dankeschön!

Nach der Begrüßung durch Herrn Herger startete Frau Dipl.-Ing. Beisler mit ihrer Erläuterung, was Nachhaltigkeit, Corporate Responsibility (CR) und Corporate Social Responsibility (CSR) bedeuten. Nicht nur die Kernthemen wurden aufgegriffen, auch der historische Ablauf wurde geschildert, so dass allen Teilnehmern schnell bewusst wurde, dass nachhaltiges Handelns bereits in der Antike seinen Ursprung fand. Der neuzeitliche Nutzen von CSR-Strategien im Unternehmen sowie die Fördermöglichkeiten bildeten den Schluss des informativen Vortrages von Frau Beisler.

Anschließend zeigte uns Frau Moosmann, GUTcert, welchen Werdegang die ISO 26000 bisher genommen hat und welche inhaltlichen Herausforderungen dieser Leitfaden in sich birgt. Der Aufbau der Norm mit seinen Grundsätzen und Kernthemen der gesellschaftlichen Verantwortung waren ein weiterer Themenschwerpunkt in ihren Ausführungen, die immer wieder anregende Diskussionen hervorriefen.

Spannend war auch im Anschluss der Erfahrungsbericht der Wissenschaftlichen Gerätebau GmbH Knauer. Frau Heimrod und Frau Pöggel berichteten anschaulich über das Familienunternehmen, das bereits in der zweiten Generation fortgeführt wid. Besonders anzumerken sind die Bestrebungen, dass Mitarbeiter stark ins Unternehmen intergriert werden. Man ermöglicht ihnen an sportlichen Aktivitäten teil zu nehmen, sich in dem großen Firmengarten eine Nutzfläche zum Anbau von Gemüse und/oder Obst zu schaffen und praktiziert das gemeinsame Kochen. Ein weiterer vorbildlicher Bereich ist z. B. das Familien- und Spielzimmer, in dem Kinder von Firmenmitarbeitern betreut werden können. Wichtig ist der Unternehmensführung die ständige Verbesserung, die Meinung und die Mitgestaltung des Einzelnen.

Zu guter Letzt wurden diverse eigene Erfahrungen der Teilnehmer ausgetauscht und Verhaltensweisen hinterfragt. Bei einem regionalen Imbiss ließ man den Abend ausklingen.

Wir danken Allen für das Mitgestalten, die Teilnahme und die Erfahrungswerte, die mit eingeflossen sind. Wir planen bereits die nächste Veranstaltung für Oktober 2013

Roswitha Tohermes